Produkt Design

Produktdesign – 6 wichtige Faktoren für ein innovatives Produktdesign

Produktdesign - 6 wichtige Faktoren für ein innovatives Produktdesign

Was gehört zu einem guten Produktdesign?

Lesezeit: 5 Minuten

Beim Design eines Produkts gilt genau das, was sonst auch gilt: der erste Eindruck ist ausschlaggebend. Die äußere Erscheinung eines Produkts ist maßgeblich dafür, ob der Verbraucher sich dafür interessiert, ob er positiv angesprochen wird und ob seine Emotionen und seine Neugierde geweckt werden. Mit einem gelungenen Design des Produkts und auch der Verpackung steigt die Chance, dass es im Einkaufswagen landet.

Daher beschäftigen wir uns nachfolgend mit der Frage, wie ein gelungenes Produktdesign funktionieren kann.

Produktdesign – was umfasst das?

Mehr, als man annehmen könnte. Der Designer muss nämlich beim Design eines neuen Produkts ziemlich viele Faktoren berücksichtigen. Er muss zum Beispiel wissen, welche Emotionen das besagte Produkt bei der Zielgruppe auslösen soll, um sie zum Kauf zu bewegen. Insofern wird immer mehr Wert gelegt auf ein innovatives Produktdesign, was sich von den Wettbewerbern abhebt.

Innovatives Produktdesign – die Bedeutung

Ein innovatives Produktdesign erhöht die Chancen, dass das Produkt gekauft wird, außerdem stärkt es die Marke und das Vertrauen der Kunden in das Unternehmen oder in das Produkt selbst. Ist das Design hochwertig, nimmt der Kunde das als Qualitätsmerkmal für das Produkt an. Wird das Produkt innovativ und durchdacht gestaltet, wird das Unternehmen bei seiner Markenstrategie sinnvoll unterstützt. Die Verpackung tut ihr Übriges: wird diese ebenfalls ansprechend gestaltet, hebt sich das Produkt von der Konkurrenz ab.

Es lohnt sich also unbedingt, in das Produktdesign zu investieren.

Wichtige Faktoren für ein innovatives Produktdesign

Bis das Produkt vom Kunden gekauft werden kann, ist es ein langer Weg. Nicht nur das Produkt, sondern auch die Verpackung will gestaltet sein. Wenn du erst am Anfang stehst, sind dir die folgenden Tipps wahrscheinlich bei der Produktgestaltung behilflich.

1. Klare Botschaft

Das Produkt soll eine klare Botschaft nach außen vermitteln. Innerhalb weniger Sekunden entscheidet der Verbraucher, ob es für ihn interessant ist oder nicht. Wichtig daher ist der Fokus darauf, was das Produkt darstellt und welche Marke dahinter steht. Der Kunde sollte genau dies in wenigen Sekunden erfassen können.

2. Bei der Wahrheit bleiben

Auf der Packung des Produkts falsche Angaben machen oder Versprechungen geben, die das Produkt nicht hält? Bitte nicht. Die Verpackung sollte genau das wiedergeben, was sich im Inhalt befindet. Ansonsten ist der Kunde enttäuscht und das sorgt nicht gerade für eine positive Kundenbindung.

3. Design oder Funktionalität – was ist wichtiger?

Kommt darauf an, um welches Produkt es sich handelt. Bei einer Software wird das Design eher weniger wichtig sein, dafür aber die Funktionalität. Genau das sollte auf der Verpackung hervorgehoben werden.

4. Praktikabilität

Die Verpackung soll nicht nur neugierig machen und optisch ansprechend, sie sollte auch praktisch sein. Wer im Supermarkt einkauft, muss das Produkt irgendwie transportieren können. Das gilt allerdings im Onlinehandel eher weniger.

Du kannst dir auch überlegen, aufgrund der besonderen Verpackung ein Alleinstellungsmerkmal zu bekommen – indem du es zum Beispiel in Glas verpackst. Bei Tee oder Gewürzen kann das effektiv sein.

5. Die Sinne

Wie fühlt sich der Gegenstand an, wie sieht er aus, wie riecht er? Wie ist die Haptik? All das spielt auch eine Rolle bei der Kaufentscheidung – allerdings weniger im Onlinehandel als vor Ort. Es sollte sich also um ein stimmiges Gesamtkonzept handeln, welches alle Sinne gleichermaßen anspricht.

6. Ökologie

Dass die Ökologie heute eine besonders große Bedeutung hat, steht außer Frage. Das gilt nicht nur beim Design des Produkts selbst, sondern vor allem bei der Verpackung. Beim umweltbewussten Kunden kommen daher vor allem jene Verpackungen gut an, bei denen der Plastikanteil imitiert wird.

Zusammenfassend kann man festhalten, dass es keine allgemeinen gültigen Regeln gibt beim Produktdesign. Jedes Produkt ist anders, jede Marke ist anders und auch jede Zielgruppe ist unterschiedlich gestrickt. Die Grundregeln aber solltest du beachten, denn oftmals entscheiden nur wenige Sekunden darüber, ob dein Produkt auf dem Markt Erfolg hat oder nicht.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.